Rauchen und Sport

Auch wenn man jung und fit ist – Zigaretten schaden der Leistungsfähigkeit. Und dies nicht nur langfristig, sondern sofort bei jedem Zug!

Untersuchungen bei Jugendlichen haben gezeigt, dass das Leistungsniveau bei jungen Raucherinnen und Rauchern schon rund 10 Prozent niedriger ist als bei nichtrauchenden Jugendlichen. Eine deutliche Einschränkung, die einem ganz schön die Puste nimmt!

Bei (jungen) Erwachsenen sinkt der Wert schon nach 3 Zigaretten noch mal um gut 4 Prozent zusätzlich. Das sind dann also 14 Prozent weniger!

Dies liegt vor allem daran, dass man durch den Tabakrauch und die Giftstoffe wie Kohlendioxid weniger Sauerstoff aufnimmt – und gerade bei sportlicher Belastung braucht der Körper besonders viel davon, um Herz, Kreislauf und Muskeln optimal zu versorgen.

Das selbe gilt auch für deine „Muckis“. Wer raucht hat nämlich auch weniger Power, seine Leistungsgrenze zu erreichen und somit sinnvoll etwas für seinen Muskelaufbau zu tun.

Egal, ob du eine Einzel- oder Teamsportart betreibst:

  • Volle Leistung bringst du nur ohne Zigaretten. Für dich selbst und auch für alle in deiner Mannschaft.

Deswegen: Sport und Zigaretten passen nicht zusammen – und ein erfolgreiches Fußball- oder Volleyballspiel kickt sowieso viel mehr als jede Droge!