Be Smart – Don’t start – die Gewinner stehen fest!

Be Smart – Don’t start – die Gewinner stehen fest!

Zum 17. Mal fand im Schuljahr 2013/2014 der Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“ statt, bei dem sich Schulklassen verpflichten, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen und das Thema „Rauchen/Nichtrauchen“ wöchentlich zu thematisieren. Diesmal nahmen 8.455 Schulklassen an dem bundesweiten Wettbewerb teil. Von ihnen blieben 6.371 Klassen – das sind 75,4 Prozent – von November bis April rauchfrei.

Die Gewinnerklassen wurden schließlich ausgelost – einer der beiden Hauptpreise , eine Klassenfahrt in Höhe von je 5.000 Euro, ging in diesem Jahr an die Klasse 8b des Aggertal-Gymnasiums im nordrhein-westfälischen Engelskirchen. Der Preis wurde von der Deutschen Krebshilfe gestiftet.

In der Kategorie der mehrfach teilnehmenden Schulklassen ging der Hauptgewinn an die Klasse 7d der St.-Ursula-Realschule in Würzburg. Die Klasse hat zum 3. Mal am Wettbewerb teilgenommen und gewann ebenfalls eine Klassenfahrt, gestiftet von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Neben der Gewinnerklasse aus Würzburg wurden weitere 79 Klassen ausgelost, die bereits mehrfach am Wettbewerb teilgenommen haben. Sie erhalten von der BZgA einen Zuschuss von je 300 Euro für ihre Klassenfahrt. Diese 79 Gewinnerklassen können auf unter www.besmart.info/aktuelles abgerufen werden.

Peter Lang, Leiter der Abteilung Prävention, erklärt zu dem Engagement der BZgA: „Wie wir aus Studien wissen, führt eine wiederholte Teilnahme zu dauerhaft geringeren Raucherquoten bei den Schülerinnen und Schülern. Ich freue mich, dass der Wettbewerb inzwischen an vielen Schulen ein fester Bestandteil der alljährlichen Präventionsaktivitäten ist.“

Die Regeln des Wettbewerbs sind einfach. Mindestens 90 Prozent der Schüler einer Klasse entscheiden sich dafür, am Wettbewerb teilzunehmen. Die teilnehmenden Klassen verpflichten sich, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen. Wöchentlich wird das Thema „Rauchen/Nichtrauchen“ in der Klasse thematisiert. Wenn mehr als zehn Prozent der Schüler in einer Klasse rauchen, scheidet die Klasse aus dem Wettbewerb aus. Die Schulklassen, die ein halbes Jahr lang rauchfrei waren, nehmen an einer Verlosung teil, bei der sie Geld- und Sachpreise gewinnen können. Viele beteiligte Klassen führen zudem begleitende kreative Aktionen zum Thema „Nichtrauchen“ und zur Gesundheitsförderung durch, für die gesonderte Auszeichnungen vergeben werden. Ansprechpartner in den einzelnen Bundesländern betreuen den Wettbewerb vor Ort und stehen den beteiligten Klassen zur Seite. „Be Smart – Don’t Start“ wird von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), der Deutschen Krebshilfe e.V., der AOK, der Deutschen Herzstiftung e.V., der Deutschen Lungenstiftung sowie von weiteren öffentlichen und privaten Institutionen gefördert und vom Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) in Kiel durchgeführt.

Wenn ihr noch nie mitgemacht haben solltet: Es lohnt sich! Und an alle, die diesmal leider nicht zu den glücklichen Gewinnerinnen und Gewinnern zählen: Probiert es doch einfach im nächsten Jahr noch einmal. Wir drücken euch fest die Daumen!

     
Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Related: