Deine Story

Jeder hat irgendwas zum Rauchen oder Nichtrauchen zu sagen: Erzähl es uns! 

Als Kommentar, als Story - ganz wie du möchtest, auch Fragen oder Anregungen sind willkommen. Hier findest du Stimmen von Jungs und Mädchen, die uns ihre persönlichen Storys über das Rauchen und Nichtrauchen erzählen: zum Nachlesen und Nachdenken.

Hi, ich habe mit 14 Jahren angefangen zu rauchen. Es war toll, man fühlte sich cool.

Überall ist man herumgelaufen und fand sich selbst als Gott, weil man diese wunderbare Zigarette im Mund hatte.

Mit der Zeit, wurde es eben in den Alltag integriert. Jeden Tag, zu jeder Gelegenheit, eben dann wenn man wieder wollte.

Irgendwann merkte man nicht mal mehr, wieviel man überhaupt rauchte.

Mein Geld wurde nicht weniger, meine Mutter kaufte mir eben die Zigaretten, oder mal meine Oma.

Es war nie so, dass ich wenig hatte.

Auch während meiner Ausbildung, dann während meiner Arbeit, Geld war immer da.

Mein Sohn fragte mich eines Tages: Papa warum rauchst du? Willst du krank werden? Oma hat erzählt, wer raucht wird krank und stirbt früher!

Ich habe gesagt ich mag es eben und krank werde ich nicht.

Klar, ich bin jetzt nicht krank geworden, aber drei Nachbarn von mir schon. Sie sind nicht mal 60 geworden und alle hatten keine Geldsorgen.

Ich bin jetzt Nichtraucher.

Meine Enkel, werde ich irgendwann aufwachsen sehen. Das und vieles mehr ist mein Ziel.

 

Wenn du sagst du rauchst weil es dir schmeckt, hast du wohl einen üblen Geschmackssinn. Leck mal einen Aschenbecher aus, denn dieser Inhalt befindet sich ebenso in deinen Lungen. Er setzt sich dort ab und frisst sich ins Gewebe. Folge, du stirbst, langsam und irgendwann qualvoll.

 

Die Versuchung ist immer stärker, als der Wille, aber der Wille gehört Dir!

Daniel,

Ich bin Nichtraucher schon immer. Für mich wäre ein Raucher als Partner nie infrage gekommen. Jeder sollte soviel Anspruch an sich selbst haben, alles ihm mögliche getan zu haben um lange gesund zu bleiben. Ich denke mittlerweile ist es Trend geworden lieber gesund und fit zu sein und zu bleiben. In der Arbeit rauchen immer weniger von den jungen Kollegen.

Stefanie,

Und Was sagst Du?

Erzähl allen von deinen Erfahrungen oder vielleicht hast du einen guten Tipp zum Thema Rauchstopp den du unbedingt teilen musst? Hier kannst du mitreden. Wir bitten um dein Verständnis, dass alle Beiträge vor einer Veröffentlichung durch uns kurz geprüft werden. Grundsätzlich gelten die gleichen Spielregeln wie beim Forum.