Deine Story

Jeder hat irgendwas zum Rauchen oder Nichtrauchen zu sagen: Erzähl es uns! 

Als Kommentar, als Story - ganz wie du möchtest, auch Fragen oder Anregungen sind willkommen. Hier findest du Stimmen von Jungs und Mädchen, die uns ihre persönlichen Storys über das Rauchen und Nichtrauchen erzählen: zum Nachlesen und Nachdenken.

Hi ich bin Alex, eigentlich heiße ich ganz anders aber ich möchte anonym bleiben !

 

Meine Rauchstroy fängt Ende 2015 an da habe ich das erste mal gepafft war ein komplett anderes Gefühl als ich dachte ! Ich dachte zu erst es schmeckt so wie es riecht es ist aber ganz anders !

 

Es war irgendwie befreiend und ich fühlte mich zwar nicht cool oder so, sondern es war mal was anderes !

 

Dann fing ich an ca. alle 2 Monate zu rauchen. Dann fing es auch an mit auf Lunge ziehen ! Aber dies wurde mir schon von vielen gesagt das es nur am Anfang so kratzt und unangenehm ist !

 

Doch auf Grund von Vorbildern wie Tony Montana oder Michael Corleone konnte ich nicht anders als auch damit anzufangen ! Ich finde es nicht cool oder will dazugehören - ich finde, es ist irgendwie ein kleiner Luxus, den man sich gönnen kann !

 

Am Anfang ging es auch ganz gut mit der Sucht, ich hatte keine aber ab Mitte 2016 als ich auch mal anfing mehr als nur eine Zigarette am Tag zu rauchen fing es an mit dem Drang nach mehr ! Es war absolut Schrott dieses Gefühl zu haben diese Entzugserscheinung !

 

Ich dachte, ich kann mal ab und zu abschalten und mir eine Zigarette gönnen! Aber leider ist es nicht so, da es eine Sucht ist ! Es geht mir auch nicht um Gesundheit, ich meine, wenn man einmal in ca. 2 Monaten oder so sich was ungesundes gönnt, ist das nicht so gravierend als wenn man am Tag 20 Stück raucht!

 

So weit bin ich zum Glück noch nicht gekommen ! Ich rauche aktuelle nur am Wochenende und muss leider von Sonntag abend bis ungefähr Dienstag Mittag mich mit Entzugserscheinungen quälen ! Wieso ich das mache und mir antue? Es ist einfach Sucht !

 

Aktuell bin ich noch nicht bereit richtig aufzuhören, aber dies wird eines Tages passieren und das auch sehr bald! Und noch eins möchte ich loswerden ! Ich bereue es nicht, probiert zu haben zu rauchen ! Diese Erfahrung muss man machen! Aber ich bereue, dass ich darauf reingefallen bin und trotz der wenigen Zigaretten nicht mehr davon los zu kommen !

Alex, 02 J.

hy,

bei mir war das so: weniger rauchen, dann wieder viel und dann mich zum gewohnheitsraucher ernannt und irgendwann kam der stopp tag. das ist wohl das beste. fühle mich wahnsinnig frei, keine gelben finger mehr, kein hässlicher atem mehr und kein husten mehr, also total gesund, hab sogar abgenommen und fühle mich so wohl wie nie in meinen körper. jeder kann es schaffen, mit dem stopp tag!!! man benötigt gar keine ersatzteile, wie z.b. süßes o.ä. dein brain hat genug wille!! traut euch!! caro

caro, 34 J.

Und Was sagst Du?

Erzähl allen von deinen Erfahrungen oder vielleicht hast du einen guten Tipp zum Thema Rauchstopp den du unbedingt teilen musst? Hier kannst du mitreden. Wir bitten um dein Verständnis, dass alle Beiträge vor einer Veröffentlichung durch uns kurz geprüft werden. Grundsätzlich gelten die gleichen Spielregeln wie beim Forum.