Frage:

Was haltet ihr davon, dass die US-Tabakindustrie nun mit Werbung vor den Risiken des Rauchens warnen muss?

Auswertung

Stimmen: 23

65.2%
Eine gerechte Strafe (und außerdem eine wichtige Aufklärung)
15 Stimmen
34.8%
Eine übertriebene Reaktion. Denn die Raucherinnen und Raucher tragen ja selbst die Verantwortung dafür, dass sie sich jahrelang geschädigt haben.
8 Stimmen

Mit den guten Vorsätzen ist das so eine Sache. So einfach die Entscheidung ist, so schwierig ist es manchmal sie durchzuziehen.

Woran liegt das?

Wir sind in unserem Alltag so vielen verschiedenen Verführungen ausgesetzt, dass manchmal das kurzfristig Verfügbare einen stärkeren Reiz hat als langfristige Ziele: Das Geld für den Urlaub im Sommer zu sparen wird dann auch mal schnell hinten angestellt wenn das neue Handy im Online-Shop lockt.
Manchen geht das auch beim Rauchstopp so:“ Die eine Zigarette kann ich ja noch rauchen aber danach höre ich dann auf!“ oder „Wenn der Prüfungsstress rum ist, höre ich dann wirklich auf!“. Man findet immer schnell gute Erklärung warum es gerade jetzt mit dem guten Vorsatz doch nichts wird, gerade bei einer Sucht.

Deine Tipp-Liste mit Ratschlägen aus der Community kannst du bei der Rauchfrei-Challenge zusammenstellen und dabei sogar einen E-Scooter gewinnen. Auch die folgenden fünf Tipps helfen nicht nur beim Rauchstopp, sondern auch Geld für den Sommerurlaub zu sparen, sich gesünder zu ernähren oder endlich regelmäßig Sport zu treiben.

Tipp 1: Finde einen oder mehrere persönliche Gründe die DICH motivieren
Das kann zum Beispiel deine Gesundheit  sein aber auch das gesparte Geld  oder ganz andere Dinge, wie dein Freund oder deine Freundin.

Tipp 2: Mach dir bewusst, was sich bereits verbessert hat
Beim Nichtrauchen ist das ziemlich easy. Einige davon findest du hier.

Tipp 3: Such dir einen Buddy
Ein Buddy kann dich unterstützen und ihr seid ein Team bei der Challenge.

Tipp 4: Stolperfallen vorm Stolpern erkennen
Überlege dir die Orte und Situationen, bei denen du am ehesten schwach wirst und plane im Voraus, wie du mit diesen Situationen umgehen wirst oder wie du diese Situationen vermeiden kannst.

Tipp 5: Belohne dich!
Denn du hast es dir verdient: Lass dich feiern und mache deine Erfolge erlebbar. Beim Rauchstopp könnte es das Stückchen Schokolade sein, welches jeden Tag ein bisschen besser schmeckt oder das Sparschwein das sich langsam mit dem Geld füllt, welches du nicht mehr für giftige Kippen ausgibst.

 

Also: Durchhalten lohnt sich! Egal ob du deine guten Vorsätze noch einhältst oder gerade neue Vorsätze durchziehen willst. Mit guter Planung kannst du alles schaffen! Zur Rauchfrei-Challenge geht es hier entlang.

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben