Klimaschutz: Ein Grund mit dem Rauchen aufzuhören - oder gar nicht erst anzufangen?


Klimaschutz: Ein Grund mit dem Rauchen aufzuhören - oder gar nicht erst anzufangen?


Auswertung aller Teilnahmen

"JA"

67%

"NEIN"

20%

"VIELLEICHT"

13%

 

Rauchen ist nicht nur schädlich für die Menschen sondern auch für die Umwelt…

Jede Kippe enthält Giftstoffe, welche unser Grundwasser und somit unsere Natur- und Tierwelt verpesten  und für den Anbau und die Produktion von Tabak werden Unmengen von Wasser benötigt, welches an anderen Stellen fehlt. Genauere Infos zu den Giftstoffen findest du hier und welche Folgen das für die Umwelt hat hier.

Deswegen ist es gut, dass immer weniger Jugendliche rauchen und falls du gerade entschieden hast, mit deinem Rauchstopp was für deine Gesundheit und für die Umwelt zu tun, kannst du an unserer Rauchfrei-Challenge teilnehmen und sogar was gewinnen oder dich über hier über Tipps und Tricks beim Rauchstopp informieren.

Lässt uns Corona das Klima vergessen?

In der aktuellen Corona-Lage geraten Themen wie Umweltprobleme und die Klimakrise etwas ins Hintertreffen. Dabei hat ein Forscher kürzlich darauf hingewiesen, dass es sogar Gemeinsamkeiten gibt. Mehrdazu findest du in unserer aktuellen News

Wir haben es in der Hand…

Die Gefahr ist nämlich bei Corona wie auch bei dem Klimawandel erstmal unsichtbar und wird erst deutlich, wenn es vielleicht zu spät ist. Deswegen müssen wir unser Verhalten jetzt verändern obwohl wir die Gefahr nicht sehen können. Dass es die letzten Jahre kaum geregnet hat, hat man schnell vergessen und sieht man nicht jeden Tag. Dass deswegen unser Grundwasserspiegel immer weiter absinkt, ist erstmal unsichtbar.

Genau deswegen ist es so wichtig, jetzt schon unser Verhalten zu verändern und zum Beispiel mit dem Rauchen aufzuhören.

Quellen: