Nichtraucherschutz

Als Nichtraucherschutz werden die Maßnahmen bezeichnet, die Menschen vor Tabakqualm und den Gesundheitsgefahren des Passivrauchens schützen sollen. Die Nichtraucherschutzgesetze des Bundes und der Bundesländer bilden die gesetzlichen Grundlagen, um insbesondere Unbeteiligte vor den Gefahren des Rauchens zu schützen. Dazu gehört zum Beispiel das Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden und am Arbeitsplatz.

<- zur Übersicht