Paffen

"Paffen" ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für das Rauchen einer Zigarette, ohne den Tabakrauch einzuatmen (zu inhalieren). Beim Paffen bleiben die Giftstoffe des Rauches überwiegend im Mund- und Rachenraum und sind hier nicht weniger gefährlich als beim Einatmen in die Lunge. Die Giftstoffe – unter anderem Nikotin und Kohlenmonoxid – werden außerdem über die Zellen des Mundes (die Mundschleimhaut) aufgenommen und gelangen so in den Körper.

<- zur Übersicht