Raucherlunge

Durch das Einatmen von Tabakrauch lagern sich Giftstoffe, insbesondere Teer, in der Lunge ab. Die Folgen sind ständig wiederkehrende Entzündungen, die sich auch durch den sogenannten "Raucherhusten" bemerkbar machen. Mit zunehmender Rauchdauer wird die Lunge weiter geschädigt, kann immer weniger Sauerstoff aufnehmen und ihre Leistungsfähigkeit sinkt. Dies wird als Raucherlunge bezeichnet. Weitere Infos zu Folgeschäden, die das Rauchen verursacht, findest du auch unter Dein Körper raucht mit.

<- zur Übersicht