2017 wird rauchfrei

BZgA

2017 wird rauchfrei

Zum Jahresende nehmen sich viele Menschen vor, etwas in ihrem Leben zu verändern: mehr Sport machen oder sich gesünder ernähren zum Beispiel. Und natürlich auch: mit dem Rauchen aufhören.

Vor Silvester die letzte Zigarette ausdrücken und ab dann rauchfrei leben. Das nehmen sich viele Raucherinnen und Raucher vor – überall auf der Welt, auch in Deutschland. Einige von ihnen werden ihr Ziel erreichen, andere fangen irgendwann wieder an zu rauchen. Klar, dass jeder am liebsten zur ersten Gruppe gehören – also auf Dauer rauchfrei werden – möchte. Dabei ist die Gefahr eines Rückfalls in den ersten Tagen und Wochen nach dem Rauchstopp am größten. In dieser Zeit haben einige frische Nichtraucherinnen und Nichtraucher mit Entzugserscheinungen zu kämpfen. Das können zum Beispiel Schlaf- und Konzentrationsstörungen sein oder die plötzliche Lust auf das Rauchen. Einige zünden sich in solchen Momenten tatsächlich wieder eine Zigarette an. Damit das möglichst wenigen Menschen passiert, hat die BZgA (die auch für diese Website verantwortlich ist) eine Pressemeldung mit Tipps für einen erfolgreichen Rauchstopp veröffentlicht.

Bewegung hilft beim Rauchstopp

Eine Empfehlung lautet zum Beispiel: „Bewegung hilft“. Wer sich viel bewegt, hilft damit auch dem Rauchstopp auf die Sprünge. Studien haben ergeben, dass Entzugserscheinungen während einer Tabakentwöhnung schwächer ausfallen und seltener auftreten, wenn man sich in dieser Zeit regelmäßig bewegt.

Warum hilft Bewegung beim Rauchstopp? Eine mögliche Antwort: Man fühlt sich durch Sport insgesamt ausgeglichener und kann den Stress, den ein Rauchstopp manchmal mit sich bringt, durch körperliche Aktivität besser abbauen. Und für alle Sportmuffel unter euch: Auch Tanzen und schnelles Gehen zählen als Bewegung.

Mach den Alltagscheck

Ein weiterer Tipp der BZgA: einen „Alltagscheck“ machen. Hier geht es darum, die eigenen  Rauchgewohnheiten zu erkennen und dann Alternativen zum Rauchen zu entwickeln. Also zum Beispiel Pausen anders zu gestalten (ohne Glimmstängel!) oder zu lernen, mit Langeweile anders umzugehen. Die Pressemeldung mit weiteren Tipps findet ihr hier ((Link)). Noch mehr Infos zum Aufhören gibt es unter Werde rauchfrei.

Wir wünschen euch schöne Feiertage und einen guten Rutsch in das neue Jahr. Und natürlich: Viel Erfolg beim Umsetzen eurer Vorsätze.

Quelle:

  • Adrian H. Taylor, Michael H. Ussher, Guy Faulkner (2007); The acute effects of exercise on cigarette cravings, withdrawal symptoms, affect and smoking behaviour: a systematic review; Addiction 102 (4), 534–543.

 

 

     
Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Related: