Drei nicht rauchende Jugendliche lächeln

BZgA

Ab und an eine rauchen? Drei Gründe dagegen

Menschen, die ständig zur Zigarette greifen und sogar die Bahnfahrt unterbrechen, um ein paar Züge zu nehmen: sicherlich für die allermeisten von euch keine schöne Vorstellung. Aber ab und zu eine rauchen, auf Partys oder bei anderen „besonderen“ Gelegenheiten? Kann doch gar nicht so schlimm sein, oder?

Erfahrungen zeigen: Gelegentliches Rauchen wird häufig unterschätzt. (Mindestens) drei Gründe sprechen gegen die „Ab-und-zu-Zigarette“.

Grund 1: Schon wenige Zigaretten pro Tag schädigen die Blutgefäße

Das liegt vor allem am Kohlenmonoxid, der durch das Rauchen einer Zigarette vermehrt ins Blut gelangt und den Sauerstoff verdrängt. Dadurch wird zum Beispiel die Muskulatur der Herzwand schlechter mit Sauerstoff versorgt. Und noch eine Reihe weiterer Veränderungen sorgen dafür, dass sich die Blutgefäßwände verengen und verhärten. Die Folge: Das Herz wird schlechter mit Sauerstoff versorgt.

Grund 2: Die Krebsgefahr steigt

Der Krebsinformationsdienst schreibt zum Thema „Gelegentlichen Rauchen“: „Auch wenige Zigaretten pro Woche sind nicht unbedenklich. Beim Verbrennen von Tabak wird eine Vielzahl von Stoffen freigesetzt, die nachweislich krebserzeugend sind oder zumindest in diesem Verdacht stehen. Einen unteren Grenzwert gibt es nicht: Auch wer wenig raucht, hat statistisch ein höheres Krebsrisiko als ein echter Nichtraucher.“

Grund 3: Ganz oft bleibt es nicht bei den wenigen Zigaretten

Eine Beobachtung, die man leider ganz oft macht: Hat jemand erst einmal mit dem Rauchen begonnen, steigt die Menge der gequalmten Zigaretten oft ganz unmerklich an. Denn Rauchen macht abhängig, der Körper „verlangt“ sozusagen nach mehr Nikotin. Und das Rauchen kann schnell andere „Funktionen“ übernehmen. Dann geht es bald nicht mehr ausschließlich darum, auf einer Party zu rauchen, sondern zum Beispiel auch bei Stress. Und überlegt mal, wie oft man Stress hat? Und dann jedes Mal eine rauchen? Das Risiko besteht – hat man erst einmal die Zigaretten in der Nähe. Oder rauchen, wenn man auf den Bus warten muss? Das kommt leider auch ziemlich oft vor. Da ist es gut, wenn man keine Zigaretten in der Tasche hat. Und so weiter.


Drei Gründe also, die gegen gelegentliches Rauchen sprechen. Mehr zu den gesundheitlichen Schäden durch Zigarettenkonsum findet ihr hier. Wer ans „Ganz aufhören“ denkt, findet hier zahlreiche Tipps.

 
Quelle: www.krebsinformationsdienst.de

     
Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben