Colin Farrell: So hört man auf

Georges Biard, Wikimedia Commons, (CC BY-SA 3.0)

Colin Farrell: So hört man auf

Sich zu trennen, ist oft schwer, manchmal aber einfach notwendig. Das gilt nicht nur für Liebesbeziehungen, sondern auch für das Rauchen. Für letzteres gilt der Hinweis auf die Notwendigkeit der Trennung sogar ganz besonders – je früher desto besser (und desto leichter). Der Schauspieler Colin Farrell hat sich auf ungewöhnliche Weise von der Zigarette getrennt.

„Liebe Zigarette, du hast mich lange Zeit meines Leben begleitet. Wir haben viel zusammen erlebt, trotzdem …“ - so oder ähnlich könnte der Abschiedsbrief von Colin Farrell an den „Geist des Tabaks“ begonnen haben. Anschließend hat er den Brief feierlich verbrannt.

Das Schreiben eines Abschiedsbriefs an das Rauchen mag vielleicht ungewöhnlich klingen, ist aber eine von vielen Möglichkeiten, wie man sich auf den Ausstieg vorbereiten kann. So kann man sich bewusst machen, welche persönlichen Nachteile mit dem Rauchen verbunden sind. 

Durch das Schreiben kann man sich aber vor allem auch die vielen Vorteile bewusst machen, die damit verbunden sind, sich von der Zigarette zu trennen. Nie wieder gelbe Finger, nie wieder stinkende Klamotten. Endlich wieder mehr Geld in der Tasche. Es gibt eine Menge Vorteile und persönliche Gründe für den Ausstieg. Es hilft, darüber nachzudenken und sie aufzuschreiben. 

Schlussstrich besser als reduzieren

Wie in einer Liebesbeziehung ist es auch bei Zigaretten besser, einen glatten Schlussstrich zu ziehen als es langsam ausschleichen zu lassen. Heißt: Die effektivste Methode, mit dem Rauchen aufzuhören, ist die sogenannte Punkt-Stopp-Methode. Dazu legt man einen Tag X fest, an dem das Nichtrauchen beginnt. Im Abschiedsbrief kann man diesen Tag festlegen.

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, wie man sich auf den Rauchstopp vorbereiten kann. Im Ausstiegsprogramm von rauchfrei bekommst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung dazu. 

Aufhören ist „in“ 

Wie Colin Farrell haben auch andere Schauspieler schon öffentlich ihren Rauchausstieg bekundet. Anne Hathaway hat aufgehört, um ein gesünderes Leben zu führen und weil sie erkannt hat, dass Rauchen „eklig ist“. Der Schauspieler Sean Penn wollte für seine Familie die „gesündeste Version seiner selbst“ sein. Auch Farrell sagte seiner Kinder willen den Glimmstängeln adé. So ist er ihnen sicherlich ein besseres Vorbild, denn er zeigt, dass ihm seine Gesundheit wichtig ist. 

Quelle: 

     
Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Related: