Zigaretten: Gift auch für die Umwelt

Zigaretten: Gift auch für die Umwelt

Rauchen ist gesundheitsschädlich, das dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben. Aber Tabak ist nicht nur giftig für alle, die ihn als Rauch einatmen, sondern auch für die Umwelt.

Viele von euch werden jetzt an die Kippen denken, die zum Beispiel in Parks oder auf Spielplätzen herumliegen. Und tatsächlich sind Zigarettenstummel an Orten, die für Kinder gedacht sind, mehr als nur ein Ärgernis. Denn es besteht Vergiftungsgefahr, wenn Kinder eine Kippe in den Mund nehmen und versehentlich verschlucken. Außerdem sorgen Kippen in Parks und anderen öffentlichen Plätzen für jede Menge Müll und die Giftstoffe im Tabak der herumliegenden Stummel werden an die Umwelt abgegeben.

Tabakplantagen gefährden Mensch und Umwelt

Aber nicht nur das fertige Produkt, die Zigarette, ist Gift für unsere Umwelt. Bereits für den Anbau der Tabakpflanzen werden Wälder abgeholzt. Einmal angepflanzt leidet der Boden unter der Tabakpflanze. Denn sie entzieht ihm mehr Nährstoffe als andere Nutzpflanzen. Die Zerstörung des Bodens hat unter anderem zur Folge, dass der Grundwasserspiegel absinkt.

Doch damit noch nicht genug. Beim Anbau von Tabak werden Unmengen von Pestiziden (Mittel zur Bekämpfung von Schädlingen) und auch Dünger eingesetzt. Beides belastet sowohl den Boden als auch das Wasser. Die Blätter der Tabakpflanze enthalten zudem Nikotin, das über die Haut in den Körper von Menschen gelangen kann. Das betrifft natürlich vor allem die Arbeiterinnen und Arbeiter auf den Tabakplantagen. Einige von ihnen erkranken daraufhin an der sogenannten "Grünen Tabakkrankheit" – eine Erkrankung, die sich durch Reizungen der Haut und Übelkeit zeigt. Es gibt Hinweise darauf, dass auch Kinder für die Arbeit auf den Plantagen eingesetzt werden.

Fazit: Von der Pflanze bis zum Zigarettenstummel im Park – Tabak ist in vielerlei Hinsicht schädlich. Wer wissen möchte, was Tabak beim Rauchen im Körper anrichten kann, ist hier richtig: Dein Körper raucht mit. Wir helfen beim Aufhören, mehr Infos unter Werde rauchfrei.


Quellen:

Publikation des Deutschen Krebsforschungszentrum (Hrsg.): „Umweltrisiko Tabak – von der Pflanze zur Kippe“, Heidelberg 2009

www.sueddeutsche.de (Zugriff am 30.01. 2018)

     
Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Related: