Stört es dich, wenn deine Eltern oder Freunde neben dir rauchen?

privat / Minax

Stört es dich, wenn deine Eltern oder Freunde neben dir rauchen?

Selbst Raucherinnen und Raucher stört manchmal der Geruch und der Rauch. Wir haben euch gefragt, was ihr davon haltet und ob man als Rauchender andere beeinflusst. Vielen Dank an alle, die bei unserer Straßenumfrage mitgemacht haben.

Junge im PortraitLeonard, 22

„Wenn meine Eltern rauchen, empfinde ich es als störend und unangemessen. Denn sie sind in einer Lebensphase, in der man sich mehr unter Kontrolle haben sollte. Bei meinen Freunden stört es mich nicht – aber manchmal rede ich mit ihnen über ihre Sucht. Grundsätzlich haben Eltern aber eine stärkere Vorbildfunktion als Freunde, weil sie erziehungsberechtigt sind.“

Mädchen in ParkFreja, 20

„Mich stört es, wenn meine Freunde neben mir rauchen. Ich mag den ekligen Geruch nicht. Mein Freund raucht, das akzeptiere ich, aber mich stört es trotzdem. Eltern sollten in der Gegenwart ihrer Kinder grundsätzlich nicht rauchen – und auch Lehrer sollten dazu das Schulgelände verlassen. Es beeinflusst die Jüngeren und ist ungesund.“

Junge im PortraitGustav, 23

„Wenn ich mit meinen rauchenden Freunden zusammen im Park entspanne, kann ich hinterher gleich die Klamotten wechseln – jedes Mal stinke ich wie ein Bär! Was mich aber noch mehr stört, ist der Umgang mit mir als Nichtraucher: Ich könnte ja woanders hingehen, heißt es oft! Das hat für mich nichts mit vorbildlichem Verhalten zu tun. Ich pupse ja auch nicht andere Menschen zu und erwarte, dass sie weggehen, wenn es sie stört.“

Mädchen in ParkMaya, 13

„Wenn Eltern oder Freunde draußen rauchen ist es ok, aber drinnen am Tisch im Restaurant oder zu Hause ist es schlimm. Die anderen bekommen den Rauch ab und es stinkt. Vor Kindern zu Rauchen ist blöd. Sie können es sich abschauen und denken, es gehört zum Erwachsensein und fangen dann vielleicht schneller damit an.“

Junge in ParkChristian, 23

„Ich rauche selbst, aber dennoch stört mich bei anderen der Geruch. Ich gehe weit weg von Nichtrauchern und rauche ausschließlich draußen. Sicherlich gibt es eine Vorbildfunktion. Ich rauche niemals vor Kindern. Ich will ihnen nicht das Gefühl geben, Größere machen das und schuld sein möchte ich ebenso wenig.“


Mädchen in ParkMuriel, 23

„Generell stört es mich, weil ich weiß, dass Passivrauchen nicht gesund ist. Für Kinder ist es schwierig, wenn ihre Eltern rauchen. Die Hemmschwelle es dann selbst anzufangen sinkt. Ein offener Umgang mit dem Thema Rauchen halte ich aber für wichtig: Eltern sollten über die Gefahren und Gesundheitsrisiken aufklären. Wenn man darüber spricht, dann ist es auch nicht gleich eine reizvolle verbotene Frucht, die man unbedingt haben will.“

Wie rauchende Eltern ihre Kinder negativ beeinflussen kannst du in unserer News nachlesen: "Jugendliche von rauchenden Eltern fangen häufiger mit dem Rauchen an".

Deine Meinung zum Thema kannst du bei der aktuellen "Umfrage des Monats" abgeben.

     
Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Related: