Was motiviert dich?

Was motiviert dich?

Welche Tipps habt ihr, wenn es darum geht, gute Vorsätze durchzuziehen? Wie motiviert ihr andere? Tim hat sich bei euch umgehört – nicht nur zum Thema Rauchstopp.

 

Laut einer Umfrage der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände...

 

... will knapp die Hälfte (44 Prozent) der Raucher in Deutschland ihr Laster loswerden (2017). Mit dem Rauchen aufzuhören, ist einer der beliebtesten guten Vorsätze zum Jahreswechsel. 

Was denkst du: Welche positiven (oder negativen) Effekte stellen sich als erstes ein, wenn jemand mit dem Rauchen aufhört? Und welche nach und nach?

Laut einer Umfrage der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände will knapp die Hälfte (44 Prozent) der Raucher in Deutschland ihr Laster loswerden (2017). Mit dem Rauchen aufzuhören, ist einer der beliebtesten guten Vorsätze zum Jahreswechsel. Was den

Wärst du ein guter Motivator, um jemandem dabei zu helfen, seine Vorsätze durchzuhalten? Wie würdest du vorgehen?

Wie schaffst du es, Vorhaben, Verzichte, Verhaltensänderungen in die Tat umzusetzen? Was motiviert dich oder welche Tricks wendest du an?

Info

Gesünder zu leben und weniger zur rauchen gehört zu den Dauerbrennern unter den guten Vorsätzen. Und tatsächlich lohnt sich der Rauchstopp auf jeden Fall, denn schon nach kurzer Zeit erholt sich der Körper von der gesundheitlichen Belastung durch Zigaretten. Das gute Vorhaben umzusetzen und tatsächlich langfristig rauchfrei zu bleiben, fällt trotzdem vielen schwer. Das zeigen sogar wissenschaftliche Untersuchungen. Beispielsweise wurden jugendliche Raucherinnen und Raucher in Kalifornien gefragt, ob sie in den nächsten fünf Jahren aufhören wollten zu rauchen. Fast alle bejahten diese Frage. Lediglich fünf Prozent sagten, dass sie in fünf Jahren noch rauchen wollten. Acht Jahre später rauchten jedoch 75 Prozent der befragten Jugendlichen immer noch.

Unsere Tipps

• Finde einen guten Grund (oder am besten mehrere) – und schreibe deine persönlichen Argumente auf eine Liste.

Mach dir bewusst, was sich alles verbessert (hat) – die gesundheitlichen Effekte sind nicht von der Hand zu weisen. Schon nach kurzer Zeit stellen sich erste Erfolge ein.

Such‘ dir einen Buddy – denn mit Unterstützung geht alles leichter. Vielleicht ist ein Buddy-Vertrag das Richtige für dich

• Gefahr erkannt, Gefahr gebannt – Stolperfallen frühzeitig erkennen. Mach dir bewusst, in welchen Situationen dir das Verzichten besonders schwerfällt und finde Alternativen.

• Belohne dich – tu dir zwischendrin was Gutes. Dein Gehirn merkt sich das und es wird dir leichter fallen am Ball zu bleiben. 

 

 

Quellen

Quellen:

Sussman, S., Dent , C., Severson , H., Burton, D., & Flay , B. (1998). Self-initiated quitting among adolescent smokers.Self-initiated quitting among adolescent smokers. Preventive Medicine.

Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e. V. (2017). Was tun die Deutschen für die Prävention? Abgerufen am 9. Dezember 2019 www.abda.de 

     
Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Related:

Autoren

Autoren:

Anna Frey & Dr. Sandra Herrmann