Welche Methode klappt (am besten), um mit dem Rauchen aufzuhören?

privat / Minax

Welche Methode klappt (am besten), um mit dem Rauchen aufzuhören?

Rauchen schadet der Gesundheit. Das wissen auch viele Rauchende. Aber wie hört man mit dem Rauchen wieder auf? Wir haben euch nach Methoden gefragt, die ihr für am besten geeignet haltet. Vielen Dank an alle, die bei unserer Straßenumfrage mitgemacht haben.

MädchenAnna, 19

„Ich persönliche finde, die beste Methode mit dem Rauchen aufzuhören ist, die Sache zusammen mit einem Therapeuten anzugehen. Dieser kann einem dabei helfen, den Willen zum Aufhören zu entwickeln und einem in schwierigen Situationen zur Seite stehen. Zudem fühlt man sich nicht alleine in seinem Vorhaben und lernt eventuell über die Therapie noch andere Menschen mit ähnlichen Problemen kennen.“

JungeHannes, 21

„Ich glaube, dass eine verspielte Methode helfen könnte. Zum Beispiel mit einer App, die einem amüsante Achievements für jeden weiteren Tag gibt und dir sagt, wie sehr sich zum Beispiel deine Kondition verbessert hat und wie sich Gesundheitsrisiken bei einem reduzieren, um einen so motiviert zu halten. Dabei hilft einem dann vor allem das Spiel als Motivation und die Hinweise auf gesundheitliche Besserung.“

JungeMax, 23


„Ich habe gehört, dass Hypnose helfen soll, um das Rauchen zu lassen. Allerdings habe ich und mein Umfeld noch keine Erfahrung damit gemacht. Als mein Bruder aufgehört hat, habe ich das mitbekommen. Nachdem klar war, dass er Vater wird, war das direkt der erste Tag ohne Zigarette und das hat er bis heute geschafft. Ich denke, es braucht nur einen guten Ansporn, um mit dem Rauchen aufzuhören.“

Mädchen im WaldElena, 22

„Es gibt bestimmt viele Methoden, um mit dem Rauchen aufzuhören. Ich denke, es hilft definitiv Schokolade zu essen. Wenn man das Verlangen nach einer Zigarette jedes Mal mit etwas Süßem ersetzen kann, dann kann bestimmt das Rauchen gelassen werden.“

JungeTimo, 24

„Ich glaube, langjährige Raucher brauchen ärztliche Hilfe, während und nach dem Entzug sowie Arzneimittel wie zum Beispiel Nikotinkaugummi und Pflaster, um längerfristig vom Rauchen wegzukommen. Außerdem braucht es Kontrolle von Freunden oder dem Beziehungspartner, der anspricht wenn die Person nach Rauch riecht. Dabei ist sicherlich der richtige Ton wichtig, das zur Sprache zu bringen.“

Wir von rauch-frei.info empfehlen allen, die mit dem Rauchen aufhören wollen, sich beim Rauchstopp für einen Weg zu entscheiden und danach die nächsten Schritte vorzubereiten. Wer bereit für den Rauchausstieg ist, sollte dann einen konkreten Tag für den Rauchstopp festlegen.
Bei der „Umfrage des Monats“ kannst du selbst abstimmen.

Mehr Informationen und Hilfe zum Rauchstopp findest du unter „Tipps & Tricks“ und in der Broschüre „Schluss mit Rauchen“.

Der Ausstieg mit festgelegtem Tag wurde in einer aktuellen Studie untersucht. Die vollständigen Ergebnisse könnt ihr in der News „Direkter Ausstieg aus dem Rauchen klappt besser als vorher reduzieren“ nachlesen.

     
Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Related: