Wie groß denkst Du, ist der Einfluss, den Deine Freunde bzgl. des Rauchens oder des Nichtrauchens auf Dich haben?

Wie groß denkst Du, ist der Einfluss, den Deine Freunde bzgl. des Rauchens oder des Nichtrauchens auf Dich haben?

Dein Style ist Dein Style? Viele sind auf der Suche nach einem individuellen Stil, doch häufig kopieren sie nur andere. Influencer, Musiker, Freunde… darum haben wir gefragt:

Glaubst Du, dass eure Freunde einen großen Einfluss darauf haben, ob ihr raucht oder es lasst?

Können nichtrauchende Freunde dabei helfen, wieder mit dem Rauchen aufzuhören?

Würdest Du mit dem Rauchen aufhören, wenn Deine Freunde Dich darum bitten?

 

Sophie, 19

„Gerade im Jugendalter, wenn man zur Gruppe dazugehören möchte, haben Freunde einen enormen Einfluss darauf, ob man anfängt zu rauchen. Freunde, die nicht rauchen haben meiner Meinung nach hingegen sehr wenig Einfluss, ob jemand aufhört zu rauchen. Denn wer wirklich rauchen möchte, wird sich kaum von seinen Freunden davon abhalten lassen. Auch ich würde mir, wenn ich rauchen würde, das Rauchen nicht ausreden lassen, es sei denn mein Freund würde mich darum bitten.“

Julius, 18

„Ich glaube schon, dass der Freundeskreis beim Anfang zu rauchen einen großen Einfluss hat. Allerdings glaube ich weniger, dass Freunde einen Raucher wirklich wieder zum Aufhören bringen können. Denn schließlich ist Rauchen eine Sucht, die nicht so einfach zu bekämpfen ist, nur weil Freunde einen dazu animieren, damit aufzuhören. Solche Freunde können sicher die Hilfe zu einem Schritt in die richtige Richtung sein, sind meiner Meinung nach aber nicht ausschlaggebend. Wenn ich rauchen würde und meine Freunde mich sehr bitten würden, damit aufzuhören, würde ich es wahrscheinlich zumindest versuchen.“

Katharina, 20

„Ob Freunde einen Einfluss darauf haben, ob man raucht, hängt von einem selbst ab. Denn oft hängt der Beginn des Rauchens mit einem gewissen Gruppenzwang zusammen, für den manche anfälliger sind als andere. Solange man aber überzeugter Raucher ist, denke ich kaum, dass Freunde einen dazu bringen können aufzuhören. Wenn meine Freunde mich bitten würden mit dem Rauchen aufzuhören, würde ich mir zumindest anhören, was sie für Argumente haben.“

Cecilia, 19

„Einige meiner Freunde rauchen und ich bin dadurch nie dazu animiert worden. Von daher glaube ich nicht, dass Freunde einen so großen Einfluss haben, denn die Entscheidung trifft letztlich jeder selbst. Wenn ich als Raucher fest davon überzeugt bin, dass das was ich mit meinem Körper mache, gut ist, werden mich meine Freunde kaum umstimmen können.“

Malin, 19

„Es hängt meiner Meinung nach immer zu der Beziehung zu den Freunden ab, ob man beginnt zu rauchen. Wenn ich einen Freund hätte, der raucht, hätte dass wahrscheinlich einen großen Einfluss auf mich. Bei ganz normalen Freunden hingegen ist der Einfluss, denke ich, geringer. Wenn mich jetzt aber eine Freundin dazu zwingen wollen würde mit dem Rauchen aufzuhören, würde ich es nicht lassen, weil ich mich immer gegen denjenigen entscheide, der mir das Ultimatum stellt.“

Lennart, 18

„Ich kann mir gut vorstellen, dass einige durch Gruppenzwang von Freunden mit dem Rauchen beginnen. Gleichzeitig glaube ich aber auch, dass nichtrauchende Freunde einen Rauchstopp fördern können. Denn wenn in einem Freundeskreis viele nicht rauchen, hat man selber keine große Lust sich von der Gruppe abzusondern. Trotzdem muss jeder selbst entscheiden, ob er mit dem Rauchen beginnt oder auch wieder aufhört.“

Sofian, 19

„Am Ende entscheidet jede Person für sich, ob sie raucht oder nicht. Der Freundeskreis wird durch einen gewissen sozialen Druck sicher einen gewissen Einfluss auf diese Entscheidung haben. Wenn ich selbst rauchen würde und Freunde mich bitten, damit aufzuhören, würde ich trotzdem meine eigene Meinung vertreten und nicht zwingend auf meine Freunde hören.“

Jonas, 18

„Ob man von Freunden zum Rauchen animiert werden kann, hängt davon ab, wie viele Leute im eigenen sozialen Umfeld rauchen. In meinem Freundeskreis rauchen nur sehr wenige und sie haben mich deshalb nie beeinflusst. Nichtrauchende Freunde können gerade im Alltag helfen wieder weg von der Zigarette zu kommen. Natürlich ist professionelle Hilfe auch eine Möglichkeit, um die Sucht zu bewältigen, aber viele Menschen gehen diesen Schritt erst gar nicht. Wenn meine Freunde mich bitten würden aufzuhören, würde ich früher oder später wahrscheinlich schon auf ihre Argumente oder Bitten eingehen.“

     
Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Related: