Welchen Zusammenhang gibt es zwischen dem Rauchen und dem neuartigen Coronavirus bzw. Covid-19?

Einige Personengruppen haben ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der Erkrankung Covid-19. Dazu gehören möglicherweise auch Raucherinnen und Raucher.

Ob sie sich auch häufiger mit dem neuartigen Coronavirus anstecken, ist aktuell noch nicht klar. Allerdings weiß man aus älteren Studien, dass Rauchen das Immunsystem schwächen und die Anfälligkeit für Atemwegsinfekte erhöhen kann.

Diese Personengruppen sind gefährdeter für einen schwereren Krankheitsverlauf:

  • ältere Personen (mit stetig steigendem Risiko für einen schweren Verlauf ab etwa 50 bis 60 Jahren)
  • Menschen mit sehr starkem Übergewicht
  • und Personen mit bestimmten Vorerkrankungen:
  • des Herzens und der Lunge
  • chronischen Lebererkrankungen
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • einer Krebserkrankung
  • geschwächtem Immunsystem (z. B. aufgrund einer Erkrankung oder durch Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr schwächen, wie z. B. Cortison)

(Quelle: www.infektionsschutz.de)

Trotz des erhöhten Risikos für einen schwereren Verlauf der Erkrankung bei diesen Personengruppen können schwere Krankheitsverläufe auch bei anderen Menschen ohne Vorerkrankung auftreten und sind auch schon bei jüngeren Patienten beobachtet worden.

     
Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Related: