COPD: Hättet ihr es gewusst?

Jeder kann auf Anhieb einige Folgen des Rauchens nennen. Aber COPD? Was ist das denn? Daniel war in Berlin unterwegs und hat sich umgehört: Was steckt wohl dahinter und wie könnte man diesem und anderen Risiken des Rauchens zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen?

 

Weißt du, was hinter der Abkürzung COPD steht, bzw. was damit gemeint ist? Hast du eine Vermutung?

COPD ist ...

... die Abkürzung von chronic obstructive pulmonary disease und bezeichnet auf Deutsch eine Chronische obstruktive Lungenerkrankung – auch bekannt und verharmlost als Raucherhusten. Weltweit sind schätzungsweise über 250 Millionen Menschen von einer COPD betroffen. Um über die Krankheit aufzuklären, wird in jedem Jahr der Welt-COPD-Tag begangen. 

Findest du, es sollten noch mehr solcher Aktionstage stattfinden? Welche weiteren Themen im Zusammenhang mit dem Rauchen fallen dir für solche Aktionstage ein?

Die COPD ist zwar behandelbar, aber nicht heilbar. Fühlst du dich über diese und weitere Gefahren, die mit dem Rauchen einhergehen, ausreichend informiert? Wie könnte noch über die Gefahren der COPD aufgeklärt werden?

Etwa neun von zehn COPD-Erkrankungen sind auf das Rauchen zurückzuführen. Wäre das für dich ein Grund mit dem Rauchen aufzuhören, oder garnicht erst anzufangen?

COPD: Hättet ihr es gewusst?

Im Jahr 2017 sind in Deutschland 32.104 Menschen an den Folgen der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung COPD gestorben. Damit ist die Lungenkrankheit bei uns die sechsthäufigste Todesursache – und kaum jemand kennt sie. Das soll der Welt-COPD-Tag, der jedes Jahr im November stattfindet, ändern. Er fand zuletzt am 20. November 2019 unter dem Motto „All together to end COPD“ statt und macht auf die Krankheit aufmerksam, die unter anderem mit Auswurf, Husten und Atemnot, die sogenannten „AHA-Symptome“, einhergeht. Am Anfang werden diese Symptome oft verharmlost und als Raucherhusten abgetan. Dabei ist die COPD alles andere als harmlos. Durch die immer schlechter werdende Versorgung mit Sauerstoff kann im Verlauf der Erkrankung beispielsweise auch das Herz Schaden nehmen – das kann lebensbedrohlich werden. 80 bis 90 Prozent der COPD-Erkrankungen sind auf Tabakkonsum zurückzuführen.

 

 

Unsere Tipps für euch:

• Weitererzählen! Die Krankheit ist immer noch kaum bekannt, obwohl sie so weit verbreitet ist.

• Aufhören zu rauchen! Auch nach jahrelangem Konsum lohnt sich ein Rauchstopp, weil sich dein Körper nach und nach regeneriert und auch das Risiko für verschiedene Krankheiten sinkt.

• Und: möglichst gar nicht erst anfangen zu rauchen. 

Quellen

Quellen:

Lungeninformationsdienst (2018, 22. Februar). Wie verbreitet ist COPD?. Abgerufen am 10. Oktober, 2019, von www.lungeninformationsdienst.de

Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Disease. World COPD Day. Abgerufen am 10. Oktober, 2019, von goldcopd.org

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben