Gruppe Jugendlicher umarmen sich an Geländer stehend und lächeln in Kamera.

ehrenberg-bilder / fotolia.com

Keine E-Zigaretten und E-Shishas mehr für Jugendliche

Seit 1. April gilt für E-Zigaretten und E-Shishas, was für „normale“ Zigaretten schon länger galt: Der Verkauf an Kinder und Jugendliche ist laut Jugendschutzgesetz verboten. Außerdem dürfen unter 18-Jährige diese Produkte in der Öffentlichkeit nicht mehr rauchen bzw. dampfen.

Für E-Zigaretten und E-Shishas gelten nun dieselben Abgabe- und Konsumverbote wie zuvor schon für Tabakwaren. Damit ist ein Verkauf an Minderjährige nicht mehr erlaubt und auch der Konsum durch Jugendliche verboten. Zum 1. April 2016 sind entsprechende Änderungen im Jugendschutzgesetz in Kraft getreten. Damit sollen junge Menschen besser vor gesundheitlichen Gefahren geschützt werden.

Das Jugendschutzgesetz sagt zum Thema Rauchen in der Öffentlichkeit:

  • „In Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit dürfen Tabakwaren und andere nikotinhaltige Erzeugnisse und deren Behältnisse an Kinder oder Jugendliche weder abgegeben noch darf ihnen das Rauchen oder der Konsum nikotinhaltiger Produkte gestattet werden.“
  • Dieses Verbot gilt „auch für nikotinfreie Erzeugnisse, wie elektronische Zigaretten oder elektronische Shishas, in denen Flüssigkeit durch ein elektronisches Heizelement verdampft und die entstehenden Aerosole mit dem Mund eingeatmet werden, sowie für deren Behältnisse.“
  • Zigarettenautomaten müssen technisch so ausgestattet sein, dass eine Entnahme von Zigaretten und anderen nikotinhaltigen Erzeugnissen durch unter 18-Jährige nicht möglich ist.

Studien belegen Gesundheitsrisiken

Elektronische Zigaretten und E-Shishas sind aktuellen Studien zufolge mit Risiken für die Gesundheit verbunden. Oft enthalten Sie giftiges Nikotin. Aber auch bei vermeintlich harmlosen nikotinfreien E-Zigaretten und E-Shishas können die verwendeten Liquids Krebs auslösen oder die Lungenfunktion beeinträchtigen. Außerdem kann der Konsum von E-Zigaretten dazu verleiten, auf nikotinhaltige E-Zigaretten oder herkömmliche Zigaretten umzusteigen.

Quellen:

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben