Tipps & Tricks nach dem Rauchstopp

Nach dem Aufhören ist es oft eine große Herausforderung, auch standhaft zu bleiben. Zum Glück gibt es einige gute Tipps & Tricks, an die du dich halten kannst, wie zum Beispiel:

Deine Gründe notieren:
Schreibe dir deine wichtigsten Gründe für das Aufhören auf einen Zettel. Trag ihn immer bei dir und hol ihn aus der Tasche, wenn du merkst, dass du Lust auf eine Zigarette bekommst..

Argumente sammeln:
Überlege dir bereits im Vorfeld überzeugende Gründe, wie du eine angebotene Zigarette ablehnen kannst, und spiele die Situation mit einer Freundin/einem Freund durch.

Verzichte auf die nächste!
Stell dir nicht die vielen Zigaretten vor, auf die du jetzt und in Zukunft verzichtest. Es ist nur die eine einzige: die nächste.

Sport entspannt:
Such dir einen Sport, denn der setzt dir abseits vom Rauchstopp neue motivierende Ziele und lenkt dich ab, um den Kopf wieder frei zu bekommen. Außerdem wirst du im Sportumfeld eher selten auf Zigaretten & Co. treffen. Besonders gut ist auch Sport im Verein, zum Beispiel Fußball oder Handball. So kannst du dich nicht nur regelmäßig auspowern, sondern lernst oft auch neue Freundinnen und Freunde kennen, mit denen du dich austauschen kannst.

Bewahre Ruhe!
Wenn du ein Verlangen nach Zigaretten verspürst: Keine Panik! Das lässt wieder nach. Bei plötzlicher Zigarettenlust kannst du auch die 4 A´s anwenden:

  • Ausweichen – Geh Situationen, bei denen du bisher immer geraucht hast, aus dem Weg.
  • Abhauen – Verlasse den Ort.
  • Ablenken – Kaue beispielsweise einen Kaugummi.
  • Aufschieben – Schließ die Augen und atme erstmal 5- bis 10-mal tief durch.

 

 

Hilfe bei Stress

Hast du Probleme in der Schule, mit deiner Freundin, deinem Freund oder den Eltern. Wird dir manchmal einfach alles zu viel? Für Jugendliche gibt es viele Situationen, die Stress bedeuten. Stress bezeichnet einen Zustand der Anspannung – sowohl positiv als auch negativ. Und Stress entsteht, wenn die Probleme zu groß erscheinen und sich scheinbar keine Lösung anbietet.

Entgegen der Meinung einiger Raucherinnen und Raucher kann Qualmen den Stress nicht senken oder sogar abbauen. Der scheinbar entspannende Effekt des Rauchens entsteht dadurch: Durch den Griff zur Zigarette wird die Spannung, die durch das Sinken des Nikotinlevels entstanden ist, wieder aufgehoben. Das Giftgemisch im Tabakrauch wirkt sich allerdings nachteilig auf den Körper aus und senkt die Leistungsfähigkeit, beseitigt aber keine Anspannung und keinen Stress.

Am wichtigsten ist es, Probleme direkt anzupacken und nicht zur riesigen Belastung werden zu lassen.

Wie löst du Probleme in der Schule?

Tausch dich mit Freundinnen und Freunden oder Eltern aus, worin die Gründe für schlechte Noten oder Leistungen liegen können. Geh als erstes deinen Problemen auf den Grund und frag dich: „Lerne ich zu wenig?“, „Ist mein Tag zu sehr verplant?“ oder „Verstehe ich den Stoff nicht?“. Mit den Antworten lassen sich oft schon auf den ersten Blick einige Strategien finden, wie der Stress mit der Schule abgebaut wird und der Schulalltag wieder zufriedener gestaltet werden kann.

Wie vermeidest du Streit mit den Eltern?

In der Zeit des Erwachsenwerdens gehen die Vorstellungen von dir und deinen Eltern häufig auseinander. Vielleicht willst du mehr Freizeit mit Freundinnen und Freunden verbringen und ausgehen. Deine Eltern haben hier oft andere Vorstellungen, besonders wenn’s ums Lernen und die Schule geht. Am besten sprichst du deine Eltern darauf direkt an. Du kannst erklären, was dir wichtig ist und im besten Fall eine Vereinbarung mit den Eltern treffen, mit der alle gut auskommen können. Klare Regeln, an die sich alle halten, vermeiden Auseinandersetzungen und schlechte Stimmung zu Hause.

Und deine Tipps & Tricks bei Stress?

Natürlich gibt es noch weitere Möglichkeiten, Probleme und Stress zu bewältigen. Kommentier hier, was dir Stress bereitet und wie du damit umgehst. Auch, wenn du noch keine Lösung hast, vielleicht können andere Userinnen und User Tipps geben, besser mit den schwierigen Situationen umzugehen.

Hilfe finden

Ausführlich findest du die Tipps & Tricks in unserer kostenlosen Broschüre "Schluß mit Rauchen - Rauchfrei leicht(er) gemacht".

Unterstützung und Beratung beim Rauchverzicht sowie bei allen Fragen rund ums Rauchen/Nichtrauchen bietet unsere Telefon-Hotline: 0800 - 8 31 31 31*

*kostenfreie Servicenummer.